Am 05.10.2013 starteten wir um 08.00 Uhr mit dem vollen Bus und warmen Regen zu unserer Tour nach Bad Laasphe. Der Bus fuhr über Hennef in Richtung Eitorf, wo wir wetterbedingt, in der Halle eines dem Busfahrer Günter bekannten

Busunternehmens unser Freiluftfrühstück zu uns nahmen. Trotz Regens war somit auch das „Freiluftfrühstück“ noch ein Genuß.

                                                        

Gestärkt ging es anschließend in Richtung Siegerland- Flughafen in Burbach weiter, wo wir zum Mittagessen erwartet wurden. Unterwegs war unser Service – Mann Erich fleißig dabei die Teilnehmer mit Getränken zu versorgen.

Auch auf dem Flughafen war kein besseres Wetter, so dass auch kein Flugverkehr stattfand. Dafür wurden wir aber mit leckeren Essen und Trinken entschädigt.

Dann fuhren wir weiter zum Schloß Dillenburg, das wir mit seinen Kasematten besichtigten. Die Kasematten sind eine unterirdische Festungsanlage.

Blick auf Dillenburg                                   Kasematten im Schloß                    

      

Brunnen in den Kasematten ( 62 m tief )

Gegen 16:00 Uhr ging es weiter zu unserem Endziel Hotel Lahnblick in Bad Laasphe.

Nach dem wir eingecheckt und uns erfrischt hatten, trafen wir uns in den reservierten Panorama-Restaurant.

Als alle ihre Plätze eingenommen hatten, wurde das Bayrische Buffet für uns eröffnet, welches meine Erwartungen noch übertraf.

 Es hatten auch etliche die Bayrische Tracht angezogen. Ein kleiner Wermutstropfen war aber doch dabei, es war die Musik, die so langsam spielte, dass keiner dazu tanzen konnte. Das tat uns aber keinen Abbruch, der Abend klang trotzdem spät und gemütlich aus.

                      

                     

Am nächsten Morgen war ab 08:00 Uhr ein kräftiges Frühstücksbuffet für uns aufgebaut, damit wir wieder zu Kräften kamen. Nach dem Frühstück nutzten einige bei gutem Wetter die freien Stunden zu einer Wanderung, andere quälten die Kegelbahn und der Rest machte einfach Frühschoppen.

       

Um 13:00 Uhr war nochmals ein BBQ Buffet für uns angerichtet, welches keine Wünsche offen ließ. Wir konnten uns nochmals richtig stärken, um gegen 14:30 Uhr Abschied von Bad Laasphe zu nehmen und die Heimreise anzutreten.

     

Auf dieser Heimreise blieb die Bordverpflegung natürlich nicht wirkungslos, so dass wir einige Zwischenstopps einlegen mussten. So kamen wir gegen 17:00 Uhr in Witterschlick an, wo ca. 30 Personen zum Ausklang im Lambertushof einkehrten.

                                     

Die restlichen Mitfahrer haben wir in Volmershoven verabschiedet.

Ich hoffe es hat Euch allen bei der Tour gefallen, so dass ihr bei der nächsten Tour, die für den 27./28.09.2014 geplant ist, wieder an Bord seid.

Hubert Schumann

PS: Bitte vergesst nicht unseren gemütlichen Abend der für den 30.11.2013 geplant ist.