SC Volmershoven-Heidgen - FV Salia Sechtem 3:2 (2:1)

Der SC V-H sprang im letzten Saisonspiel dank eines knappen 3:2 (2:1)-Siegs gegen den direkten Konkurrenten FV Salia Sechtem noch auf Platz drei. Dabei boten beide Mannschaften den Zuschauern im letzten Saisonspiel beste Unterhaltung und ein spannendes Spiel.

Saisonabschluss 20170611 011

Trainer Ralf Zimmermann nahm zwei Änderungen im Vergleich zum Spiel beim VTA vor. Hack und Pötzsch begannen für Alibajro und Becker. Schon vor dem Spiel stand fest: Nur mit einem Sieg würde der SC V-H noch auf Platz drei rutschen, Unentschieden oder Niederlage hätten Platz vier bedeutet.

Die Gäste aus Sechtem hatten in der Anfangsphase mehr Ballbesitz und ließen den Ball geduldig laufen. Der SC V-H verteidigte konzentriert, sodass letztlich eine Standardsituation zur Führung der Salia führte. Fischer verlängerte einen Freistoß unglücklich ins eigene Tor.

Davon ließ sich der Sportclub aber nicht beirren. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Angriffsbemühungen der Grün-Weißen stärker und so erzielte Bokhabza in der 30. Minuten nach Vorarbeit von Wegner den verdienten Ausgleich.

Saisonabschluss 20170611 004

Kurz vor der Halbzeitpause überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst flog ein Sechtemer vom Platz. Nur wenig später sah Krüper die Rote Karte. Der Sportclub kam mit der neuen Situation besser zurecht und ging nach feiner Einzelleistung von Marius "Ritter" Kuhn nach Zuspiel von Malte Kuhn mit 2:1 in Führung und hätte vor der Pause sogar noch nachlegen können.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel lange ausgeglichen. In der 66. Spielminute erhöhte Alibajro per Elfmeter nach Foulspiel an Hack auf 3:1, doch kurz darauf verkürzte Lessing für Sechtem auf den alten Abstand.

In der Schlussphase drängten die Gäste auf den Ausgleich, scheiterten aber mehrfach, sodass sich der SC V-H durch den Sieg noch Tabellenplatz 3 sicherte und so die starke Saison krönte.

Nach dem Spiel folgte dann die obligatorische Saisonabschlussfeier. Dabei bedankte sich die Mannschaft beim 1. Vorsitzenden Hermann-Josef Werres für die Unterstützung des Vorstands sowie explizit bei Dieter Kaemmer und Johannes Passmann für ihre geleistete Arbeit. Ein besonderer Dank galt Trainer Ralf Zimmermann, der auch in seiner vierten Saison beim SC V-H die Mannschaft weiter nach vorne gebracht hat.

Mannschaftsinterner Torschützenkönig wurde Erkan Alibajro, Spieler des Jahres Timo Schüller. Eine Sonderehrung als "Rekordspieler SC V-H" erhielt Jurij Fischer, der 15 Jahre in der 1. Mannschaft des SC V-H spielt und von der Kreisliga D bis zur Kreisliga A alles mitgemacht hat! Zudem verabschiedete die Mannschaft Ibrahim Bokhabza, Marius Kuhn und Jascha Krüper. Bokhabza und Krüper versuchen sich höherklassig. Wir wünschen beiden viel Glück und Erfolg! Kuhn verschiebt seine Prioritäten in Richtung Familie.

Saisonabschluss 20170611 087

An dieser Stelle auch nochmal ein herzliches Dankeschön an alle, die auch im Hintergrund die Mannschaft immer unterstützen, hier namentlich aber nicht genannt sind, und natürlich an den Fan-Club "Grüne Wand"!

Hier geht es zu weiteren tollen Fotos von Jörg Mutke!

Es spielten: Krüper, Fischer, Pötzsch, Marius Kuhn, Kaemmer (von Vegesack), Wegner, Schüller (C) (Eisenburger), Schneider, Malte Kuhn (Alibajro), Bokhabza, Hack

(Bericht: Timo Schüller, Fotos: Jörg Mutke)