SC Volmershoven-Heidgen - Tura Germania Oberdrees 0:2

Das Spiel gegen Oberdrees war von 15:00 auf 13:00 Uhr vorverlegt, um
einigen Spielern den Besuch des Bundesligaspiels Leverkusen gegen Hamburg
zu ermöglichen. Dieses Match gegen Oberdrees begann mit ausgeglichenen

Spielanteilen, wobei wir nach einen Fehler des Libero der Oberdreeser eine
Großchance hatten. Daniel K. kam in der 3 Min. unerwartet, nachdem der
Abwehrspieler am Ball vorbei trat, in Ballbesitz und konnte frei auf das Tor
zu laufen. Er scheiterte aber am Tormann, der geschickt den Winkel
verkürzte und den Ball abwehren konnte. In der 8 Min. dann eine Ball-
stafette von Oberdrees durch unsere Abwehrreihe, die überlegt zum 0:1
abgeschlossen wurde. Im weiterenSpielverlauf ergaben sich wieder
Möglichkeiten auf beiden Seiten. Erwähnenswert ist noch ein Strafstoß
von Lars R. an den Posten, wobei der zurückspringenden Ball von einem
Abwehrspieler der Oberdreeser ins Aus geschlagen werden konnte,
bevor ein Angreifer den Ball über die Linie drückte. Im weiteren Verlauf
ergab sich ein ausgeglichenes Spiel, mit leichten Feldvorteilen für
Volmershoven, die nicht genutzt werden konnten. Nach einem Platz-
verweis gelb/rote Karte wegen Meckerns spielte Oberdrees nur noch mit
10 Mann. Trotzdem gelangt es uns nicht, diese zahlenmäßige
Überlegenheit in Tore umzusetzen, da Oberdrees geschickt den Raum
verengte. Es entstanden zwar einige Chancen für Volmershoven, die aber
nicht genutzt werden konnten. Wie sooft in so einer Situation gelang
Oberdrees ca. 8 Min. vor ein weiterer Treffen, in dem sie einen Fehler in der
Abwehr ausnutzten und den Ball ins Tor bugsieren konnten. Danach nur
noch ein Anrennen von Volmershoven, das aber zu keinem Tor führte