Team der hungrigen Wölfe aus Volmershoven gewinnt erneut

Am dritten Spieltag reiste die A-Jugend des SC Volmershoven-Heidgen zu der zweiten A-Jugend des VfL Meckenheim. Nach den ersten beiden Auftakterfolgen (3:0-Derbysieg beim FC Flerzheim und 9:1-Kantersieg gegen SSV Merten 2) wollte man auch beim VfL siegreich nach Hause fahren. Meckenheim war im ersten Spiel nicht angetreten und hatte im zweiten Spiel spielfrei, sodass die Mannschaft schwer einzuschätzen war. Vor Ort erkannte die Mannschaft dann aber einige Spieler der Meckenheimer aus dem Vorjahr wieder, wo man zweimal unterlegen war.
Die Mannschaft war also gewarnt und wollte dementsprechend konzentriert zu Werke gehen. Trainer Johannes Passmann konnte nicht, so betreute Trainer Stephan Manthei das Team alleine.
Schiedsrichter der Partie war Holger Elschenbroich. Anpfiff war zur gewohnten Zeit um 17:15 Uhr.


Andi Beratz Andi Braun


Michi Braun


Jan Seemann Marius Kuhn Jonas Müskens Nabil Rabih


Chris Hansen Timo Schüller Sebastian Fassbender


Mohamed Rabih

Auf der Bank nahmen zunächst Mario Bongartz und Oliver Schäfers Platz.
Es fehlten Tobias Lange (verletzungsbedingt), Markus Schlösser (rotgesperrt) und Arthur Schneider (private Gründe).
Das Spiel begann ohne eine Phase des Abtastens. Beide Mannschaften suchten direkt den Weg nach vorne.
So gelang es Marius in der 2. Spielminute den Ball im Tor der Meckenheimer unterzubringen. Die Führung gelang durch einen Abwehrfehler.
Im direkten Gegenzug jedoch war die Mannschaft wohl noch beim Jubeln, als plötzlich eine Übermacht von Meckenheimern im eigenen Strafraum war. Den ersten Schuss konnte Mohamed noch abwehren, doch beim Nachschuss war er machtlos-1:1.
Die „Grünen“ ließen sich von dem Gegentor aber nicht beirren und versuchten erneut in Führung zu gehen. Sie erspielten sich leichte Feldvorteile, wobei die Partie in dieser Phase sehr ausgeglichen war.
Es lief die 13. Spielminute, als die Gäste wieder jubeln durften. Diesmal war es Andi Beratz, der den Ball nach einer Flanke von der rechten Seite von Nabil mit links in die Maschen drosch.
Dieses Mal waren die Volmershovener jedoch gewarnt und waren im Gegenzug wachsam, um die Führung nicht wieder herzuschenken.
Nach einer ersten turbulenten Viertelstunde führten die Gäste in Meckenheim. Doch die Partie ging bis zur Pause kurios weiter: Es lief die 18. Minute als Marius den Ball im Mittelfeld führte und den in die Spitze startenden Michi sah. Der Pass wurde im richtigen Moment gespielt, sodass sich Michi alleine vor dem gegnerischen Keeper wiederfand und locker zum 3:1 einschob.
Weitere zwei Minuten später spielte sich Chris mit Jan und Marius auf der linken Seite durch und der Verteidiger knipste in Stürmermanier zum 4:1.
Inzwischen war der SC Volmershoven-Heidgen ganz klar das bessere Team. Vom VfL Meckenheim 2 kam in dieser Phase kaum Gegenwehr, was die Gäste gekonnt ausnutzten.
Erneut war Andi Beratz im Strafraum zur Stelle und erzielte in der 22. Spielminute erneut mit dem linken Fuß das 5:1.
Das 6:1 ließ nicht lange auf sich warten. Denn nur eine Minute später spielte Marius wieder einen Traumpass, diesmal auf Andi Beratz, der sich diese Chance nicht nehmen ließ, um kaltschnäuzig zu verwandeln.
In den nächsten zehn Minuten erspielten sich die Volmershovener weitere Chancen, die ungenutzt gelassen wurden. Es dauerte jedoch nur bis zur 34. Spielminute, als der vor allem in der ersten Halbzeit überragende Marius den Ball von links hart in die Mitte schlug, den ein Gegenspieler zum 7:1 ins Tor lenkte.
Es läuft die 39. Spielminute, als sich Michi nach schönem Zuspiel von Jonas gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und das 8:1 erzielte.
Doch es war immer noch nicht Halbzeit. Die „Grünen“ machten einfach weiter. Marius machte mit seinem zweiten Treffer den Torreigen in der ersten Halbzeit komplett-9:1.
Danach war Halbzeit. Ein Halbzeitergebnis von 9:1 haben die Spieler der A-Jugend in den letzten Jahren nicht oft erlebt und dementsprechend war auch die Stimmung. Die Devise für die zweiten 45 Minuten war nicht nachzulassen und das Torverhältnis zu verbessern.
Oliver ersetzte nun Andi Braun.
Die Meckenheimer, die in der Halbzeit den Torwart gewechselt hatten, schienen sich wieder etwas gefestigt zu haben. Außerdem ließ die Mannschaft aus Volmershoven stark nach. Die Ordnung ging etwas verloren, da der ein oder andere unbedingt ein Tor erzielen wollte. Dadurch wurde die Defensive etwas vernachlässigt und die Dreierkette um Chris, Sebastian und Timo musste mehrmals in höchster Not klären.
So dauerte es bis zur 54. Spielminute, bis Michi das 10:1 erzielt. Nach Zuspiel von Oliver netzt Michi zum dritten Mal ein.
Weitere sieben Minuten später traf Michi dann erneut. Diesmal mit einem wunderschönen Schuss aus 20 Metern in den rechten oberen Torwinkel.
Nach 66 Minuten feierte Mario sein Comeback. Er wurde für Andi beratz eingewechselt. Dafür ging Nabil in den Sturm und Mario ins rechte Mittelfeld.
In der 77. Spielminute setzte sich der laufstarke Jan auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch und wurde regelwidrig im gegnerischen Strafraum zu Fall gebracht. Der souveräne Schiedsrichter gab Elfmeter. Mario trat an und verwandelte trocken zum 12:1.
Das 13:1 in der 82. Spielminute war nun wieder Michi vorbehalten, der erneut seinen Torriecher benutzte, um sein fünftes(!) Tor zu erzielen.
Nun kamen die Meckenheimer noch mehrmals gefährlich vor das Tor von Mohamed, der zwei Glanzparaden einsetzen musste, um nicht noch ein Gegentor zu kassieren.
Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Ein hochverdienter Kantersieg für die „Grünen“, die damit erstmals die Tabellenführung übernahmen. Von dem Gegner aus Meckenheim, dem wohl noch einiges an Training fehlte, erwartet man dennoch deutlich bessere Spiele und schätzt die Mannschaft höher ein, als es der derzeitige Tabellenstand aussagt.
Weiter geht es für die A-Jugend erst am 27. Oktober beim FC Tannenbusch. Am 30. Oktober erwartet man dann zum Spitzenspiel BW Oedekoven 2.



Timo Schüller