Spitzenreiter!

Am 26.März 2011 stand für die A-Jugend des SC Volmershoven-Heidgen ein Auswärtsspiel auf Kunstrasen beim FC Hertha Bonn an. Der Gegner hatte zur Rückrunde neu gemeldet und seine bisherigen Spiele hat er absolut respektabel beschritten.
Am vergangenen Wochenende hatten die „Grünen“ spielfrei und konnten sich über die Niederlage des stärksten Konkurrenten BW Oedekoven beim FC Flerzheim freuen (5:4). Nun galt es nachzulegen und damit an die Tabellenspitze zu springen. Allerdings war der Kader stark verkleinert. So fehlten Mario Bongartz (Urlaub), Sebastian Fassbender (verletzt), Tobias Lange (Arbeit), Jonas Müskens (gesperrt), Nabil Rabih (gesperrt), Oliver Schäfers (krank) und Jan Seemann (verletzt). Die beiden Trainer Stephan Manthei und Johannes Passmann hatten also keine große Auswahl und entschieden sich für die folgende Elf:


Ibrahim Bokhabza Markus Schlösser


Andi Braun Marius Kuhn Michi Braun Andi Beratz


Ercan Alibajro Timo Schüller Chris Hansen Arthur Schneider


Mohamed Rabih


So saß lediglich Marcel Rechburg auf der Bank. Schiedsrichter Marco Knezevic pfiff die Partie mit etwas Verspätung um kurz nach 17:15 Uhr an.
Die Gäste nahmen sofort das Heft in die Hand und machten Druck. Die ersten kleineren Gelegenheiten konnten allerdings nicht genutzt werden. Der Gastgeber aus Bonn schaffte es in der Anfangsphase kaum, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien.
Nach neun Minuten ging dann Timo mit nach vorne und schloss aus über 20 Metern ab- der Ball fliegt über den Torwart zum schon zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0 ins Netz.
Nach einer Viertelstunde probierte es Michi ebenfalls aus der Distanz, sein Schuss klatschte allerdings gut hörbar an den Pfosten. Eine Minute später hatte Michi dann die Riesenchance zum 2:0: Plötzlich stand er im gegnerischen Sechzehner frei vor dem gegnerischen Keeper, der den Schuss hielt.
Wie aus dem Nichts gab es auf einmal die große Chance für die Herthaner zum Ausgleich. Ein Freistoß aus zentraler Position 18 Meter vor dem Tor. Mohamed parierte diesen Ball aber stark.
27 Minuten waren gespielt, als Ibrahim nach Zuspiel von Michi den Ball zum 2:0 über den Torwart lupfte.
Kurz vor der Pause hatte dann Markus die Möglichkeit zur Vorentscheidung. Aber der gegnerische Torhüter wehrte auch diesen Ball ab. Danach war Pause.
Marcel kam nun in den Sturm, Arthur verließ den Platz, Ibrahim ging ins linke Mittelfeld zurück und Andi Br fand sich als rechter Verteidiger wieder.
Erneut klatschte der Ball nach 51 Minuten ans Aluminium, nachdem Marius abgezogen hatte. Es hätte schon längst alles klar sein müssen, doch die Chancenverwertung und das nötige Quäntchen Glück passten noch nicht.
Nach einer Stunde Spielzeit war es dann Michi, der nach einem echten Traumpass von Chris nur noch einzuschieben brauchte- 3:0- die Vorentscheidung.
Wenig später erzielte dann auch Marius sein Tor. Nach einem vom Torwart nur abgeklatschten Schuss von Michi, schaltete Marius am schnellsten und netzte ein.
Markus wurde nun durch Arthur ersetzt.
Nach 80 Minuten erzielte Michi dann aus artistischer Position das 5:0. Anschließend signalisierte Andi Be, dass es für ihn wegen Krämpfen nicht mehr weitergeht. So kehrte Markus doch noch mal zurück aufs Spielfeld.
Nach schönem Zuspiel von Michi krönte Ibrahim seine Leistung mit seinem zweiten Treffer- dem 6:0.
Nun gab es kein Halten mehr. Die Ordnung im gesamten Defensivbereich ging verloren uns so fing man sich in den letzten Minuten noch zwei Gegentreffer, die unnötig waren.
Letztendlich blieb es dann beim 6:2 für den SC Volmershoven-Heidgen. Somit konnte man sich an die Tabellenspitze setzen.
Das große Spitzenspiel in Oedekoven am 9. April rückt nun näher. Die „Grünen“ scheinen dafür aber gut gewappnet zu sein und wollen dort unbedingt einen großen Schritt zum großen Ziel Meisterschaft machen!


Timo Schüller