Spektakulärer Kantersieg!

Die unnötige Niederlage beim SC Muffendorf vom vergangenen Sonntag wurde in der Trainingswoche intensiv aufgearbeitet, sodass die 1.Mannschaft des SC Volmershoven-Heidgen im Heimspiel gegen den 1.FC Ringsdorff Godesberg 2 wieder an die besseren Saisonleistungen anknüpfen wollte. Dazu sollte die Verbesserung der in den letzten Wochen angespannten Personallage beitragen. So waren Michael Kader und Marco Kaemmer wieder einsatzbereit, ebenso wie Marius Kuhn, der in Muffendorf nach 30 Minuten verletzungsbedingt ausgewechselt worden war.
Gleich zu Beginn des Spiels machten die „Grünen“ Druck. Folge war der frühe Führungstreffer nach nur fünf Minuten: Marius legte Michi Braun auf, der zum schnellen 1:0 vollstreckte. Der Gast aus Godesberg kam nicht ins Spiel und hatte nur eine kleine Chance zum Ausgleich, bei der Marco mit großem Einsatz aber noch rechtzeitig klärte.
Im Gegenzug erzielte Michi nach Vorlage von Marius das verdiente 2:0.
Noch nicht einmal 20 Minuten waren gespielt, als Michi seinem Bruder Andi Braun auflegte, der das 3:0 schoss. Dabei war es nicht so, dass jeder Schuss ein Treffer war, man hatte durchaus noch weitere Chancen.
Weitere sechs Minuten später erzielte Daniel Köhler das 4:0 wieder nach Vorlage von Marius. Es war noch keine halbe Stunde gespielt, da führten die Gastgeber bereits mit 4:0!
Doch damit war es immer noch nicht genug: Nach Pass von Johannes Passmann übersprintete Marius die komplette Hintermannschaft der Godesberger in einem 40 Meter Sprint und schloss cool zum 5:0 ab.
Danach war zunächst einmal Pause.
Nach dem Wechsel musste Michael Kader zum ersten Mal hinter sich greifen. Nach einem Eckball köpfte ein Godesberger den Ehrentreffer – oder sollte es ein Weckruf für die Gäste werden?
Doch dafür waren die Volmershoven-Heidgener an diesem Tag einfach zu stark. Diesmal legte Andi seinem Bruder Michi auf – 6:1. Michi war es auch, der nach Pass von Marco Kaemmer den nächsten Treffer nach einer Stunde Spielzeit erzielte.
Nun brachen die Gäste vollkommen ein: Michi passte zu Daniel, der zum 8:1 nach 69 Minuten vollstreckte. Die Gegenwehr ließ zunehmend nach, aber die „Grünen“ wollten immer noch mehr: Jurij Fischer bediente Michi: 9:1.
Nach 74 Minuten flankte der gerade eingewechselte Thomas Lange den Ball genau zu Jurij, der zum umjubelten 10:1 einköpfte. Auch am nächsten Treffer war Jurij beteiligt: Diesmal passte er uneigennützig zu Marius, der sich mit dem 11:1 bedankte.
Marius war es auch, der das Dutzend voll machte: Nach Vorarbeit von Michi stand es zehn Minuten vor dem Ende 12:1! Den Schlusspunkt setzte schließlich Tim Ritschar, als er dem Torwart den Ball vom Fuß nahm und das nächste Tor markierte.
Die 1.Mannschaft gewann gegen einen am Ende zusammenbrechenden Gegner mit 13:1! Das Team von Trainer Udo Stöppelkamp zeigte nach der Vorwoche die richtige Reaktion und spielte sich in einen Rausch, sodass man dem Gegner zu keiner Zeit eine Chance ließ. Dies zeigte seine Wirkung. In der kommenden Woche empfängt man zum nächsten Heimspiel die TuRa aus Oberdrees, die als Spitzenreiter zu Gast sein wird.

Startelf:
Andi Braun, Michi Braun, Sebastian Fassbender, Jurij Fischer, Michael Kader, Marco Kaemmer, Daniel Köhler, Marius Kuhn, Philipp Papberg, Johannes Passmann, Sven Ritschar
Bank:
Chris Hansen, Thomas Lange, Tim Ritschar

(Timo Schüller)