Starker Sieg in tollem Spiel!

Nachdem man die Woche zuvor gegen starke Ippendorfer klar mit 6:3 verlor, ging es diesmal gegen den MSV Bonn III, wo man das Hinspiel nach der wohl bisher schlechtesten Saisonleistung klar mit 3:0 verlor. Der MSV war wieder mal eine Mannschaft mit sehr erfahrenden Spielern, was man vor allem in der Anfangsphase merkte. Der SC V-H ließ sich hinten rein drücken und jeder Versuch hinten raus zu spielen, endete mit einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung. So verhalf man den Bonnern zu immer besseren Chancen. Erst gut nach 25 Minuten kam man besser ins Spiel, auch wenn man noch nicht zu den ganz klaren Chancen kam. Doch kurz vor der Pause gingen die Gastgeber dann endlich durch eine klasse Einzelleistung des Kapitäns Andy Gutjahr in Führung, der auf Höhe des 16ers 2 Verteidiger ausspielen konnte und dann aus etwa sieben Metern sicher am Torwart vorbei schob.
Doch die viel umjubelte Führung sollte nicht lange halten, denn im direktem Gegenzug kassierte man den Ausgleich. Somit stand es zur Pause 1:1.
Halbzeit 2 begann besser für uns: Wir spielten besser nach vorne und ließen hinten weniger zu. So kam man auch nach einer schönen Kombination von Dirk Freischem und Paul Born zu einer Großchance, die aber eine sichere Beute für den Keeper wurde.
Nach einigen Chancen auf beiden Seiten bekamen die Gäste einen zweifelhaften Elfmeter vom ansonsten guten Schiedsrichter zugesprochen. Aber der Elfmeter wurde von unserem guten Keeper Michael Kader sicher gehalten und so blieb es weiter bei dem 1:1.
Doch wir hatten ja noch unseren Joker auf dem Platz: Thomas Baumann, der zwischenzeitlich für Ralf Kowalski in die Partie kam. Nach einer gefühlvollen Flanke von Dirk Freischem zeigte Baumann seine Kopfballstärke und verwandelte hervorragend mit dem Kopf - 2:1 für Volmershoven-Heidgen.
Danach machten die Bonner hinten auf, um besser nach vorne spielen zu können. Doch die Aktionen waren jetzt nicht mehr so zielstrebig wie in Hälfte 1, was uns gelegen kam und uns gute Gelegenheiten zum Kontern gab, die aber alle nicht verwertet werden konnten.
Am Ende blieb es somit bei dem 2:1 Sieg und weiteren 3 Punkten.
Jetzt haben wir erstmal zwei Wochen spielfrei. Danach geht es im Kampf um Platz 4 gegen Boluspor Bonn III, die nur einen Punkt vor uns stehen.

(Moritz Wasmuth)