Verletzungspech und Klatsche

Friesdorf besiegt dezimierte Volmershovener mit 11:0 (4:0)

Schon die Trainingswoche lief alles andere als erfolgsversprechend. Eine Vielzahl der Spielerinnen und Spieler des Tabellenvierten konnte nicht oder nur eingeschränkt trainieren. Doch nichtsdestotrotz trat das Team am frühen Sonntagmorgen die Reise nach Friesdorf an. Die DJK, ungeschlagener Tabellenführer der Gruppe, befindet sich noch im Meisterrennen mit Fortuna Bonn, die durch einen Sieg die Blau-Weißen in Zugzwang gebracht hatten.

Sieg im Sechs-Punkte-Spiel

Der SC Volmershoven-Heidgen besiegt Salia Sechtem II 6:1 (3:1)

Die Aufgabe, die den Grün-Weißen am heutigen Samstag bevorstand, war enorm schwierig. Sechtem, nur wenige Punkte hinter den Gastgebern in der Tabelle platziert, hatte den Volmershovenern schon im Hinspiel alles abverlangt. Entsprechend groß war die Anspannung der Jungs und Mädels vor der Partie, die richtungsweisend für die letzten beiden Saisonspiele sein sollte.

Testspielniederlage gegen den VfL Meckenheim

Die Sondergruppenmannschaft aus Meckenheim schlägt den SC Volmershoven-Heidgen 9:1 (2:0)

Der Ferienfahrplan der D-Jugend des SC Volmershoven-Heidgen sah nach der vergangenen Trainingswoche nun endlich wieder ein Freundschaftsspiel vor, was auf dem D-9er Halbfeld ausgetragen wurde. Doch einmal mehr musste die Mannschaft auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Die größte Herausforderung sollte dabei aber die Besetzung der Torwartposition darstellen, welche nach den Ausfällen der etatmäßigen Nummer Eins und Zwei auch Tobi umfasste, der nach tollen Leistungen ebenfalls nicht zur Verfügung stand. Doch mit Muhammet fand sich ein Freiwilliger, der bereitwillig zwischen die Pfosten ging.

Ein Testspiel im wahrsten Sinne des Wortes

RW Lessenich gewinnt 5:0 (3:0) gegen den SC Volmershoven-Heidgen

Pünktlich zum Ferienbeginn überbrückte der SC Volmershoven-Heidgen das erste spielfreie Wochenende der Osterferien mit einem Testspiel gegen RW Lessenich. Das „Hinspiel“ im Januar dieses Jahr hatte die Sondergruppenmannschaft bereits mit 6:0 gewonnen. Doch das erneute Aufeinandertreffen der beiden Teams stand schon von Beginn an unter keinem guten Stern – so schien es zumindest. Insgesamt sechs Stammspieler fehlten den Grün-Weißen, darunter auch gleich beide Torhüter.

Der beste Sturm der Liga in Torlaune

Der SC Volmershoven-Heidgen feiert einen 10:0 (4:0) Kantersieg bei der JSG Beuel III

Nach den schwächeren Partien der letzten Wochen war die Anspannung auf Volmershovener Seite vor dem Anpfiff der Partie bei der JSG Beuel III enorm. Zwar war der heutige Gegner der Tabellenletzte, was die Aufgabe aber nur noch unberechenbarer machte. Zumal auch ausgerechnet heute beide Torhüter verletzungsbedingt ausfielen. Somit musste Tobi heute das Tor des Tabellenvierten hüten.

Ein gebrauchter Tag

Muffendorf II gewinnt in Volmershoven 9:1 (4:0)

Eigentlich wollte die Volmershovener Mannschaft am heutigen Tag gegen Muffendorf die Chance wahren, sich weiterhin in einer komfortablen Ausgangsposition für den Saisonendspurt zu behaupte. Eigentlich… Denn heute wollte rein gar nichts gelingen.