Der beste Sturm der Liga in Torlaune

Der SC Volmershoven-Heidgen feiert einen 10:0 (4:0) Kantersieg bei der JSG Beuel III

Nach den schwächeren Partien der letzten Wochen war die Anspannung auf Volmershovener Seite vor dem Anpfiff der Partie bei der JSG Beuel III enorm. Zwar war der heutige Gegner der Tabellenletzte, was die Aufgabe aber nur noch unberechenbarer machte. Zumal auch ausgerechnet heute beide Torhüter verletzungsbedingt ausfielen. Somit musste Tobi heute das Tor des Tabellenvierten hüten.

Bereits nach wenigen Sekunden zeigten die Gäste aus Volmershoven, wo die Reise heute hingehen wird: in Richtung Beueler Tor. So dauerte es auch nur bis zur fünften Minute, als Noel sich auf rechts stark durchsetze, den Ball auf Sinan weiterleitete, der den frei vor dem Tor stehenden Ben bediente. Dieser nutzte die Gelegenheit aus wenigen Metern zum 1:0. Wenig später schickte Chrissi Sinan nach einem frühen Ballgewinn steil, der nervenstark vollendete (7. Minute). Die Volmershovener ließen, trotz der beruhigenden Führung nicht nach, agierten aggressiv im Mittelfeld und zwangen den Gegner schon früh zu Ballverlusten. Ein solcher ging auch dem 3:0 durch Muhammet voraus, der eine mustergültige Flanke von Bene verwertete (19. Minute). Kurz vor der Halbzeit traf der kurz zuvor eingewechselte Luca, ebenfalls nach einer Flanke des Kapitäns (29. Minute).

Nach dem Seitenwechsel blieb alles beim Alten. Volmershoven belagerte die Hälfte der Gastgeber, die sich nun gar nicht mehr befreien konnten. Nach einer Ecke von Bene belohnte sich Chrissi für sein richtig gutes Spiel per Kopf mit dem 5:0 (37. Minute). Auch Noel schaffte sein Tor am heutigen Tag, als er einen abgewehrten Freistoß von Bene auf der Strafraumlinie stehend annehmen und volley ins lange Eck versenken konnte (44. Minute).

Nun folgte der große Auftritt von Sinan, der innerhalb von zehn Minuten einen lupenreinen Hattrick hinlegte (45., 50., 55. Minute). Dabei zeigte er sich nicht nur eiskalt vor dem Tor, sondern wurde auch von Noel bzw. Lennard jeweils wunderbar in Szene gesetzt. Der Schlusspunkt dieser äußerst einseitigen Partie war dem besten Torschützen der Volmershovener, nicht nur am heutigen Tage, sondern schon im gesamten Saisonverlauf vorbehalten. Nach einem Traumpass von Ben überwand Sinan den Beueler Torwart zum fünften Mal und markierte somit den 10:0 Endstand.

Somit zeigte die Volmershovener Mannschaft die richtige Antwort auf die spielerisch wie kämpferisch zuletzt schwächeren Partien und können nun in Ruhe die Osterferien genießen.

Aufstellung: Tobi – Ella – Lennard – Joelle –Marc – Bene – Chrissi – Ben – Sinan – Noel – Muhammet – Luca – Timo – Sven.

Hendrik Burbach