Sieg im Sechs-Punkte-Spiel

Der SC Volmershoven-Heidgen besiegt Salia Sechtem II 6:1 (3:1)

Die Aufgabe, die den Grün-Weißen am heutigen Samstag bevorstand, war enorm schwierig. Sechtem, nur wenige Punkte hinter den Gastgebern in der Tabelle platziert, hatte den Volmershovenern schon im Hinspiel alles abverlangt. Entsprechend groß war die Anspannung der Jungs und Mädels vor der Partie, die richtungsweisend für die letzten beiden Saisonspiele sein sollte.

Die Hausherren begannen druckvoll und hatten bereits in der ersten Spielminute eine gute Gelegenheit nach einer Sinan-Ecke. Timos Kopfball verfehlte das Sechtemer Tor jedoch knapp. Nur kurze Zeit später wurde Sinan von Ben schön in Szene gesetzt, dieser drehte sich im Strafraum der Gäste und vollendete trocken zum 1:0 (3. Minute). Sechtem wirkte geschockt, Volmershoven drängte auf den zweiten Treffer. Allerdings stellte ein Solo des am heutigen Tage besten Sechtemer Spieler den Spielverlauf auf den Kopf. Dessen Hereingabe konnte sein Teamkollege unbedrängt, auch unterstützt durch das Ausrutschen Timos, zum Ausgleich nutzen. Durch den prompten Ausgleich zeigten sich die Volmershovener jedoch keineswegs geschockt, sondern setzte weiter nach. Luca hatte gleich zwei gute Gelegenheiten, schaffte es jedoch nicht, den Ball im Tor unterzubringen.

So war es wieder an Sinan, die erneute Führung zu besorgen. Chrissi spielte ihn links im Gästestrafraum frei und dieser ließ sich gegen den indisponierten Gästetorhüter nicht zweimal bitten (20. Minute). Wenig später leitete Ben einen Steilpass auf den besten Torschützen des Sportclubs weiter, der im Strafraum noch zwei Abwehrspieler aussteigen ließ und auf 3:1 erhöhte (24. Minute).

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich zunächst ein Spiel, das von Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt war und jedwede Torchance auf beiden Seiten vermissen ließ. Doch Muhammet setzte einer zu weit geratenen Flanke auf der rechten Außenbahn nach, erkämpfte sich den Ball und knallte ihn aus schier unmöglicher Position von der rechten Strafraumgrenze gegen den langen Pfosten, von wo der Ball ins Tor prallte (41. Minute). Nur wenig später behauptete Noel im Sturmzentrum den Ball, steckte ihn auf den durchstartenden Luca durch, der sich diese Gelegenheit nicht nehmen ließ (43. Minute). Die Grün-Weißen kontrollierten nun das Spielgeschehen und versuchten, auch weiter aggressiv gegen den Ball zu arbeiten. Dieses Abwehrverhalten war auch der Ausgangspunkt des 6:1. Muhammet gewann durch robusten Körpereinsatz einen Befreiungsschlag der Sechtemer, leitete diesen auf Noel weiter, der erneut Luca bediente. Luca legte den Ball cool am herausstürmenden Torhüter vorbei (51. Minute).

Durch den Sieg gegen die dezimierten Sechtemer sind die Chancen der Volmershovener auf Platz vier enorm gestiegen. Doch bereits am Sonntagmorgen wartet der Tabellenführer aus Friesdorf auf die Grün-Weißen.

Aufstellung: Nick – Ella – Lennard – Timo – Joelle – Bene – Chrissi – Ben – Sinan – Noel – Muhammet – Luca – Domenic – Maren.

Hendrik Burbach