SC Volmershoven-Heidgen - SC Villip ( 0:0 )

 

Leider zählen im Fußball nur Tore

Zwei Siege in Folge standen für die 1. Mannschaft des SC Volmershoven-Heidgen zuletzt zu Buche. Im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger SC
Villip wollte man diese kleine Serie fortsetzen.

Aufstellung:

Tim Ritschar ------------------------------------Thomas Lange
(Alex Herber(46.))

Waldemar Fellauer Marius Kuhn Stefan Heindrichs Sebastian Fassbender

---------------------------------------------------------------------(Jurij Fischer(65.))

Daniel Köhler Timo Schüller Marco Kaemmer Philipp Papberg
(Sven Ritschar(80.))

---------------------------Uwe Schütze-----------------------------------------

Schon zu Beginn des Spiels stand der Gast aus Villip tief in der eigenen Hälfte und lauerte auf Konter. Der SC Volmershoven-Heidgen ließ
sich davon jedoch nicht beeindrucken und kombinierte sich von hinten raus gefällig nach vorne. Es dauerte auch nicht lange, bis sich die
ersten Gelegenheiten ergaben. Jedoch verpassten die „Grünen“, früh in Führung zu gehen.
Die Führung für die Gastgeber lag in der Luft, aber das Tor wollte nicht fallen. Von Villip kam im ersten Spielabschnitt überhaupt nichts.
Trotz inzwischen der ein oder anderen sehr guten Chance ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.
Die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel gehörten auf einmal den Gästen. Wie aus dem Nichts agierten diese nun mutiger und näherten sich
dem Gehäuse des Teams aus dem Doppelort an.
Aber nach einer guten Stunde hatte der heimische Sportclub das Geschehen wieder unter Kontrolle, und ein Angriff nach dem anderen lief auf
das Tor der Villiper zu. Das Tor schien jedoch wie vernagelt zu sein, da beste Möglichkeiten – teilweise kläglich – vergeben wurden.
Eine Viertelstunde vor dem Ende wären die Gäste um Haaresbreite mit ihrer ersten und einzigen Torchance in Führung gegangen, aber die
Hintermannschaft des SC V-H konnte mit dem nötigen Quäntchen Glück den Ball klären.
Auch in den letzten Minuten warfen die „Grünen“ nochmal alles in die Waagschale, aber es sollte nicht zu mehr als einem 0:0 reichen.
Für die Volmershoven-Heidgener sind das zwei verschenkte Punkte in einem Spiel, in dem man haushoch überlegen war und ein Chancenverhältnis
von ca. 15:1 hatte. Aber das Tor der Gäste schien wie vernagelt. Immerhin spielte man zum zweiten Mal in dieser Saison zu Null und blieb das
dritte Spiel in Folge ungeschlagen.
In der kommenden Woche steht das vorverlegte Rückrundenspiel bei SW Merzbach 2 auf dem Programm. Dort gilt es an die Leistung des Villip-
Spiels anzuknüpfen, nur diesmal das Toreschießen nicht zu vergessen. Anstoß auf der Merzbacher Asche ist um 15:00 Uhr.

 

Timo Schüller