Lannesdorf 07 - SC Volmershoven-Heidgen          2 : 6   ( 1 : 1 )

Pflichtsieg

Sieben Siege in Folge standen zuletzt für die 1. Mannschaft des SC V-H zu Buche. Bei den seit vier Spielen ungeschlagenen Lannesdorfern sollte der achte Sieg folgen. Auch die frühe Anstoßzeit sollte dabei nicht hinderlich sein, da das Team seit Wochen fest entschlossen wirkt.

Tim Ritschar            Stefan Heindrichs


Waldemar Fellauer    Marius Kuhn    Johannes Passmann    Thomas Lange


Daniel Köhler      Timo Schüller      Marco Kaemmer      Jurij Fischer
(70. Philipp Papberg)                                (60. Sebastian Fassbender)

Christoph Stiel

Die Grün-Weißen fanden nicht direkt ins Spiel, und so gelang den Gastgebern aus einer anfangs gut gestaffelten Defensive mit dem ersten Konter nach ungefähr zehn Spielminuten die 1:0-Führung.

Anschließend ging das Spiel nur noch in eine Richtung. Die Volmershoven-Heidgener drückten die 07-er nun weit in die eigene Hälfte und erspielten sich mit zunehmender Spieldauer immer mehr Chancen. Alleine die Chancenverwertung ließ noch zu wünschen übrig. Zwei Aluminiumtreffer zeigten die deutliche Überlegenheit.

Nach 30 gespielten Minuten fiel das erlösende 1:1. Mehr sprang bis zur Pause allerdings nicht mehr raus.

Zu Beginn der 2. Halbzeit waren die Grün-Weißen dann wie schon in der Vorwoche hellwach und sorgten mit einem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten für die scheinbar beruhigende 3:1-Führung.

Lannesdorf gab aber nicht auf und hielt mit großem Kampf dagegen. Gegen die spielerisch überlegenen Gäste waren sie allerdings letztlich chancenlos. So schraubte der SC V-H das Ergebnis nach 65 Minuten auf 5:1 in die Höhe.

Leider war das Spiel jetzt aufgrund verschiedener Verletzungen etwas öfter unterbrochen. Lannesdorf konnte nochmal auf 5:2 verkürzen. Den Schlusspunkt setzte aber der Sportclub mit dem 6:2.

Die 1. Mannschaft gewann somit hoch verdient ihr achtes Spiel in Folge und steht vor sieben weiteren Endspielen! Am kommenden Sonntag erwartet der SC V-H den SV Alemania Adendorf zum Verfolgerduell. Beide Teams stehen weit oben in der Tabelle. Für Spannung wird also gesorgt sein! Anstoß ist um 15 Uhr.

 

(Timo Schüller)