Spielbericht: Meisterschaftsspiel: SSV Plittersdorf – SC Volmershoven-Heidgen 0:4

Nach der überzeugenden Vorstellung in der vergangenen Woche im Lokalderby gegen BW Oedekoven, wo man sich gegen den Meisterschaftsanwärter ein beachtliches, aber unglückliches 1:1 erkämpfte, wollte die A-Jugend des SC Volmershoven-Heidgen beim SSV Plittersdorf am Samstag, den 13. März, mit einem Sieg nachlegen.


Nach zuletzt vier sieglosen Spielen in Folge galt es bei denen in der Tabelle einen Platz weiter vorne stehenden Plittersdorfern mit einem Auswärtserfolg wieder den Anschluss an das obere Mittelfeld zu knüpfen. Die beiden Jugendmannschaften trafen in dieser Saison bereits zweimal aufeinander. Beide Male ging der Sportclub als Sieger vom Platz: Beim Hinspiel siegte man 2:0, beim Pokalspiel erreichte man einen 2:1 Auswärtserfolg.
Bei diesem richtungsweisenden Spiel musste das Trainergespann Johannes Passmann und Stephan Manthei auf Mario Bongartz, Fabian Dzillak, Arthur Schneider (jeweils private Gründe) und Andreas Braun (Krankheit) verzichten. Sie entschieden sich für folgende Mannschaft:


Frederick Schmälter Tim Ritschar


Tobias Lange Michi Braun Jonas Müskens Chris Hansen


Oliver Schäfers Timo Schüller Marius Kuhn Sebastian Fassbender


Patrick Portillo


Auf der Bank saßen zunächst Andi Beratz, Markus Schlösser und Moritz Wasmuth.
Schiedsrichter Ernst Schwarz pfiff die Begegnung pünktlich um 15:30 Uhr an. Vor nur wenigen Zuschauern erwischten die „Grünen“ den besseren Start und setzten den Gegner gleich gehörig unter Druck. Die erste Chance der Partie besaß Schmälter. Dessen Schuss allerdings nicht den erhofften frühen Führungstreffer bringen sollte.
Dieser fiel aber trotzdem. Die druckvolle Anfangsoffensive wurde in der 9. Spielminute belohnt. Braun setzte sich auf der linken Seite im Zusammenspiel mit Lange durch und spielte auf den frei stehenden Schmälter, der den Ball wunderschön aus 16 Metern Torentfernung unhaltbar zum 1:0 in den Winkel schlenzte.
Anschließend wandelte sich die Partie. Unverständlicherweise stellte die Mannschaft aus der Gemeinde Alfter das Fußballspielen nahezu ein und ließ den Gastgebern viel Raum. Dass in dieser Phase nicht der Ausgleich gefallen ist, hatte man unter anderem der gut stehenden Viererkette zu verdanken und dem Keeper Portillo, der sich in der 23. Spielminute bei einer Rettungstat nach einem Freistoß leicht verletzte, aber weiterspielen konnte.
Nur wenige Minuten später war er wieder zur Stelle und klärte gegen den herannahenden Angreifer in höchster Not zur Ecke.
Einige Distanzschüsse der Plittersdorfer verfehlten das Gehäuse um einige Meter.
In der 28. Spielminute hatten dann die Gäste noch einmal eine gute Möglichkeit. Nach toller Vorarbeit von Fassbender, der den Ball mit links aus dem rechten Halbfeld flankte, köpfte Schmälter den Ball, bedrängt von einem Gegenspieler, knapp neben das Tor.
Es lief die 39. Spielminute als Müskens einen sehenswerten Pass auf den nach vorne geeilten Schüller spielte, der die Vorlage dankend annahm und den Ball eiskalt zum 2:0 für die Gäste verwertete.
Danach war Halbzeit. Für Fassbender kam Beratz, der mit Hansen die Positionen tauschte.
Die A-Jugend des SC Volmershoven-Heidgen hatte mit dem 2:0 wieder zu ihrem Spiel gefunden und dominierte wie zu Beginn gleich mit einer Druckphase, aus der sich der SSV kaum befreien konnte.
So war es erneut Schmälter, der nach einem langen Ball von Schüller in der 54. Spielminute das 3:0 markierte. Schmälter setzte sich erneut gegen seinen Gegenspieler durch und schob den Ball an dem chancenlosen Torhüter ins rechte Eck.
Dennoch blieb das Spiel offen, da sich die Heimmannschaft noch nicht aufgegeben hatte und weiter ihre Chance suchte.
Braun hatte in dieser Phase Möglichkeiten für die Entscheidung zu sorgen, doch er scheiterte knapp.
Auf der anderen Seite hatte die Mannschaft dagegen nach exakt einer Stunde Glück, dass der gegnerische Angreifer den Ball nach einer schönen Kombination freistehend neben das Tor setzte.
Ritschar hatte drei Minuten danach das 4:0 auf dem Fuß, doch er wurde von seinem Gegenspieler am Torschuss gehindert.
So blieb es erneut Schmälter vorbehalten in der 68. Spielminute für die endgültige Entscheidung zu sorgen. Nach einem klasse gespielten Konter spielte Ritschar den Ball schön zu Schmälter, der seinen Dreierpack mit dem 4:0 perfekt machte.
Nun schalteten die „Grünen“ wieder einen Gang zurück und tauchten nur noch seltener vor dem Tor der Plittersdorfer aus. So wie in der 75. Spielminute, als Braun sich gegen zwei Gegenspieler durchgesetzt hatte, anschließend auch am Torwart vorbeilief, von diesem aber gefoult wurde. Der Schiedsrichter entschied zum Erstaunen aller aber nicht auf Strafstoß, sondern ließ weiterspielen.
Schlösser und Wasmuth kamen nun für Ritschar und Schmälter.
Nur eine Minute später stand erneut der Schiedsrichter im Mittelpunkt, als er fälschlicherweise eine Diskussion zwischen Braun und den Trainern als Missmutäußerung ihm gegenüber deutete und Braun für fünf Minuten des Feldes verwies.
Ihn ersetzte in der 81. Spielminute „sicherheitshalber“ Schmälter.
Es passierte bis zum etwas zu frühen Abpfiff nichts mehr, sodass die A-Jugend des SC Volmershoven-Heidgen sich über einen 4:0 Auswärtssieg bei der SSV Plittersdorf freuen konnte. Fazit ist, dass man endlich noch mal gewonnen hat und das auch noch souverän und zu null! Spielerisch knüpfte man allerdings nur phasenweise an die starke Vorstellung aus der Vorwoche an.
Am kommenden Samstag, den 20. März empfängt man den im Tabellenkeller stehenden TuS Odendorf. Allerdings ist man noch von Ippendorf gewarnt. Dennoch sind ganz klar die drei Punkte das Ziel!