SC Volmershoven-Heidgen - SV Ennert      1 : 3   ( 0 : 0 )

Gegen den Bezirksligaabsteiger SV Ennert kassierte die 1. Mannschaft im dritten Testspiel die erste Niederlage. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren die Grün-Weißen der Führung ein wenig näher als der Gast aus Ennert. Nach dem Seitenwechsel zog der Sportclub zwar in Front, doch unachtsame zehn Minuten genügten den Ennertern, um die Partie zu ihren Gunsten zu drehen.

In der Anfangsphase fanden beide Mannschaften kaum ein Durchkommen durch die gegnerischen Defensivreihen. Dennoch entwickelte sich eine gute Begegnung, in der beide Teams versuchten, den Ball in den eigenen Reihen zu halten.

Die erste große Chance hatten die Gastgeber nach einer Hilger-Ecke durch einen Kopfball von Bokhabza. Der Torwart des A-Ligisten reagierte jedoch glänzend. Bei einer weiteren guten Chance strich der Ball knapp am Tor vorbei.

Doch auch Ennert tauchte gefährlich im Strafraum des SC V-H auf. Doch "Aushilfstorwart" Heindrichs reagierte glänzend. Somit ging es torlos in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel blieb die faire Begegnung weiterhin ansehnlich. Nach einer guten Stunde erzielte Fassbender nach einem Ballgewinn von Kuhn und Rempel die nicht unverdiente 1:0-Führung.

Doch nur zehn Minuten später erzielten die Ennerter nach einem ärgerlichen Ballverlust im Mittelfeld das 1:1. Auch der nächste Fehler der Volmershoven-Heidgener wurde eiskalt bestraft: Nach einer eigentlich schon geklärten Ecke der Gäste fand der Ball durch einen schönen Schuss aus der zweiten Reihe doch noch den Weg ins Tor.

Nun drängten die Grün-Weißen auf den Ausgleich, doch vergaben mehrfach aus aussichtsreicher Position, sodass Ennert kurz vor Schluss einen Konter durch einen Sonntagsschuss zum 3:1 abschloss.

Nach dem 3:3-Unentschieden beim SV Menden II (Kreisliga B) und dem 4:1-Sieg beim Bezirksligaabsteiger SV Niederwerth (Kreisliga A) folgte also die erste Niederlage. Aufgrund der Spielanteile wäre mindestens ein Unentschieden verdient gewesen, doch Ennert war in den entscheidenen Situationen cleverer.

Daraus gilt es zu lernen, denn bereits am Sonntag kommt es im Pokal erneut zu einem Duell mit einem Bezirksligaabsteiger. Beim SV Wachtberg steht das erste Pflichtspiel der Saison auf dem Programm. Anstoß im Pokal beim A-Ligisten ist um 15 Uhr.

Es spielten: Heindrichs - Herber, Schüller (C) (Pötzsch), Fischer, Müskens (Fellauer) - Hilger, Born, Kuhn, Kaemmer, Bokhabza - Rempel (Fassbender)

(Timo Schüller)