SC Volmershoven-Heidgen - RW Merl II     6 : 0   ( 3 : 0 )

Nach der unnötigen Auftaktniederlage beim 1. FC Rheinbach empfing der Aufsteiger SC V-H zum ersten Heimspiel RW Merl II. Dabei dominierten die Grün-Weißen die Partie von der ersten Minute an und gingen früh in Führung. Im zweiten Abschnitt schraubte der Sportclub das Ergebnis auf 6:0 in die Höhe. Überschattet wurde das Spiel von einem Rettungswageneinsatz, der gleich zwei Merler Spieler ins Krankenhaus brachte.

Vor 120 Zuschauern stellte Trainer Ralf Zimmermann seine Mannschaft im Vergleich zur Vorwoche um. Bereits nach zehn Minuten griffen die Änderungen. Der neu in die Startelf gekommene "Lionel" Herber vollendete einen schönen Angriff mit einem wuchtigen Linksschuss zum 1:0.

Nur wenig später war es Heindrichs, der nach einer schönen Einzelleistung auf 2:0 erhöhte. Und als Kuhn nach 20 Minuten das 3:0 aus der Distanz erzielte, waren die Merler endgültig geschockt. Doch es kam noch schlimmer: Der für den verletzten Kapitän eingewechselte Spieler brach sich in seiner ersten Aktion die Hand. Nach einer kurzen Pause pfiff der Schiedsrichter das Spiel wieder an und der Rettungswagen versorgte gleich noch einen Merler Spieler, der sich unmittelbar nach Wiederanpfiff am Knie verletzte. Gute Besserung von Seiten des SC V-H an die verletzten Spieler!

Bis zur Halbzeit verloren die Grün-Weißen in der sehr fairen Begegnung durch die längeren Verletzungspausen etwas den Rhythmus. Johannes Passmann, der sein erstes Spiel als Co-Trainer/Betreuer machte, versorgte die verletzten Merler Spieler und hatte gleich alle Hände voll zu tun.

Nach dem Seitenwechsel spielten nur noch die Volmershoven-Heidgener. Doch oft war das letzte Abspielungenau, sodass es bis zur 65. Spielminute dauerte, bis erneut Heindrichs nach Vorarbeit von Fischer auf 4:0 erhöhte. Nur zwei Minuten danach erzielte Brandhoff nach genauer Flanke von Hilger das 5:0.

In der Schlussphase kam Merl zu seinem einzigen Torschuss, der allerdings das Gehäuse von Neuzugang Krüper verfehlte. Vielmehr machte Heindrichs mit dem 6:0 das halbe Dutzend voll. Die Grün-Weißen trafen dazu noch dreimal Aluminium!

Anschließend feierte die Mannschaft auf dem Dorffest gemeinsam mit "Teammaskottchen Benno" und den übrigen Zuschauern den ersten Heimsieg in der Kreisliga B seit dem 28.05.2006. Am Mittwoch erwartet die Erste zum Testspiel den SV Vorgebirge (19:30 Uhr). Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Sonntag bei den Sportfreunden Ippendorf II statt. Anstoß ist um 13:00 Uhr.

Es spielten: Krüper - Herber (Kaemmer), Pötzsch, Schüller (C), Fischer, Hilger - Kay (Bokhabza), Brandhoff (Röttger), Born, Kuhn - Heindrichs

(Timo Schüller)