Sportfreunde Ippendorf II - SC Volmershoven-Heidgen  1 : 7  ( 1 : 1 )

Im Duell der beiden Aufsteiger taten sich die Grün-Weißen im ersten Durchgang ziemlich schwer. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel war der SC V-H jedoch wie ausgewechselt. 7:1 lautete letztlich der Endstand auf dem Ippendorfer Kunstrasen.

Im Vergleich zum 6:0-Erfolg aus der Vorwoche ersetzte Bokhabza den abwesenden Heindrichs. Die ersten Spielminuten gehörten den Ippendorfern. Der SC V-H fand nur schwer in die Partie. Dennoch hatten die Gäste die erste große Chance, aber der Ippendorfer Keeper parierte glänzend.

Wenig später erzielte Kuhn die 1:0-Führung. Die Grün-Weißen schalteten nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte schnell um, Brandhoff steckte auf Kuhn durch, der zum 1:0 vollstreckte.

 

Keine zehn Minuten später antworteten die Ippendorfer durch einen spektakulären Distanzschuss zum 1:1.

Bis zur Pause hatten die Volmershoven-Heidgener noch zwei Großchancen, erneut in Führung zu gehen, doch auch die Mitaufsteiger aus Ippendorf tauchten gefährlich im Strafraum der Gäste auf. Krüper musste mehrfach glänzend parieren.

Die Halbzeitpause nutzte Trainer Zimmermann, um seine Mannen neu einzustellen. Unmittelbar nach Wiederanpfiff erzielten die nun viel entschlossener auftretenden Grün-Weißen nach einer schönen Kombination durch Brandhoff das 2:1.

Die Sportfreunde konnten sich in dieser Phase kaum aus der eigenen Hälfte befreien, und so verwunderte es nicht, dass Kay nach einer guten Stunde nach Vorarbeit von Hilger auf 3:1 erhöhte und sein erstes Pflichtspieltor für den SC V-H erzielte.

Jetzt kam der Sportclub richtig ins Rollen. Fischer spielte sich links durch und legte quer auf Bokhabza, der überlegt zum 4:1 einschob.

In der Schlussphase erzielten Born per Elfmeter, Joker Fellauer nach Zuspiel von Kuhn und Joker Müskens nach Vorarbeit von Fellauer noch drei weitere Treffer zum 7:1-Endstand.

Der Sieg für die 1. Mannschaft des SC V-H geht auch in der Höhe in Ordnung. Gerade auf die Leistung der 2. Halbzeit gegen eine stets faire Ippendorfer Mannschaft können die Volmershoven-Heidgener aufbauen. In der kommenden Woche empfangen sie BW Oedekoven zum ersten Lokalderby der neuen Saison. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Es spielten: Krüper - Herber (Kaemmer), Pötzsch, Schüller (C), Fischer, Hilger (Müskens) - Bokhabza, Born, Brandhoff (Fellauer), Kay - Kuhn

(Timo Schüller)