SV Boluspor Bonn - SC Volmershoven-Heidgen     1 : 3  ( 1 : 0 )

Die 1. Mannschaft des SC V-H feierte beim SV Boluspor Bonn den dritten Sieg in Folge. Danach hatte es aber 45 Minuten lang nicht ausgesehen, denn zur Halbzeit führten die Gastgeber nicht unverdient mit 1:0. Aufgrund einer Leistungssteigerung nach der Pause drehten die Grün-Weißen diese Partie und gewannen am Ende verdient mit 3:1.

Sowohl die Bonner als auch der SC V-H hatten jeweils eine beeindruckende Serie zu verteidigen. Während der SV Boluspor in seinen bisherigen fünf Heimspielen noch kein Gegentor kassiert hatte , waren die Gäste seit dem 12.10.2012 auf Asche ungeschlagen. Eine dieser Serien sollte an diesem Nachmittag reißen.

In der Anfangsphase war der Sportclub meist nur zweiter Sieger. Die Bonner waren gefährlicher und kamen bereits nach zwei Minuten zu einem ersten Abschluss. Anschließend spielte sich das Geschehen weitestgehend im Mittelfeld ab.

Nach 19 gespielten Minuten wurde ein Ballverlust der Grün-Weißen hart bestraft. Die Gastgeber schalteten schnell um und gingen zu diesem Zeitpunkt verdient mit 1:0 in Führung.

Die Volmershoven-Heidgener kamen nun besser in die Partie und erspielten sich drei gute Gelegenheiten. Doch Zählbares wollte nicht gelingen. Vielmehr hatten der SC V-H Glück, dass Krüper bei einem Angriff des SV Boluspor stark reagierte.

Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause. Der SC V-H konnte mit seinem Auftritt in der ersten Hälfte nicht zufrieden sein. Mit einer taktischen Umstellung versuchte Trainer Ralf Zimmermann, seine Mannen neu aufzustellen. Dies sollte sich bezahlt machen.

Vom Wiederanpfiff weg waren die Grün-Weißen auf den Ausgleich aus. Nun kompakter im Defensivverhalten und variabler in der Offensive rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Bonner. Doch die erneut zahlreich mitgereisten Gästefans musste sich bis zur 59. Spielminute gedulden, ehe Born nach Vorarbeit von Kuhn und Kay zum 1:1 abschloss.

Auch nach dem Ausgleichstreffer dominierte der Gast und erspielte sich weitere gute Chancen. Nach 76 Minuten wurden diese Bemühungen belohnt. Eine schnelle Kombination über Kay, Bokhabza und Brandhoff schloss letzterer zur 2:1-Führung ab.

Nun versuchte der SV Boluspor offensiver zu werden. Bei einem gefährlichen Freistoß war Krüper zur Stelle. Doch mehr kam nicht auf ihn zu. Vielmehr erspielte sich der SC V-H noch einige Chancen.

Für die Vorentscheidung sorgte letztlich Heindrichs, als er fünf Minuten vor Schluss nach Zuspiel von Kuhn das viel umjubelte 3:1 erzielte.

Aufgrund der starken 2. Halbzeit war der Sieg der 1. Mannschaft insgesamt verdient. Damit schob sie sich auf Tabellenplatz zwei vor. Außerdem bleibt die Erste weiterhin seit über zwei Jahren auf Asche ungeschlagen. In der kommenden Woche empfängt sie mit dem 1. FC Hardtberg den Tabellenfünften, der nur zwei Punkte Rückstand hat.

Es spielten: Krüper - Fischer (Kaemmer), Schüller (C), Pötzsch, Müskens (Herber) - Kuhn, Born, Kay, Brandhoff, Bokhabza - Heindrichs (Fellauer)

(Bericht: Timo Schüller, Fotos: Dieter Kaemmer)