1. FC Hardtberg - SC Volmershoven-Heidgen     0 : 7   ( 0 : 4 )

Nach der fast dreimonatigen Winterpause gastierte die 1. Mannschaft des SC V-H beim Tabellensechsten 1. FC Hardtberg. Obwohl im ersten Pflichtspiel 2015 noch nicht alles gelang, siegten die Grün-Weißen mit 7:0 auf dem Kunstrasenplatz Brüser Berg. Bereits zur Pause führten die Gäste uneinholbar mit 4:0.

Trainer Ralf Zimmermann berief wenig überraschend Neuzugang Schneider gleich in die Startaufstellung. Er musste jedoch zunächst mit ansehen, wie seine Mannen bereits nach wenigen Sekunden in große Gefahr gerieten. Nach einem schönen Spielzug hatte der Hardtberger Karst schon SC V-H-Keeper Krüper umkurvt und schob den Ball  in Richtung leeres Tor, doch "Lionel" Herber kratzte den Ball in der letzten Sekunde mit großem Einsatz von der Linie.

Anschließend übernahmen die Grün-Weißen aber das Kommando. Der Schock aus der Anfangsminute war endgültig verdaut, als Kay den Ball nach Zuspiel von Heindrichs aus fast 25 Metern ins Tor hämmerte.

Der SC V-H blieb spielbestimmend, brauchte allerdings eine Standardsituation nach Foul an Born, um nachzulegen. "Schnix" Schneider nutzte die löchrige Mauer, um auf 2:0 zu erhöhen. Nun ging es Schlag auf Schlag. Schneider setzte sich auf links durch und passte auf "Treffnix" Heindrichs, der frühzeitig aus dem Urlaub zurückgekehrt war, um das 3:0 zu erzielen. Hardtberg war geschockt. Unmittelbar nach dem Anstoß eroberte Heindrichs den Ball und schob ihn überlegt zum 4:0 ein.

Die fast 50 mitgereisten Gästefans sahen nun noch auf beiden Seiten einen Aluminiumtreffer, bevor es in die Kabinen ging.

Nach dem Seitenwechsel häuften sich bei den Grün-Weißen die Ungenauigkeiten. Der 1. FC Hardtberg konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen, da die Defensivabteilung der Grün-Weißen nun sicherer stand als im ersten Spielabschnitt.

Somit dauerte es bis zur 72. Spielminute, ehe "Ritter" Kuhn nach Vorarbeit von Heindrichs auf 5:0 erhöhte. Heindrichs erzielte wenig später nach Vorarbeit von Born seinen dritten Treffer und traf damit zum 6:0. Der Schlusspunkt war aber wieder Kay vorbehalten. Er schloss einen Konter nach Zuspiel von Heindrichs mit 7:0 ab.

Somit gewann die 1. Mannschaft auch in der Höhe verdient mit 7:0 beim 1. FC Hardtberg. Auch wenn die Hardtberger sicher nicht ihren besten Tag erwischten, war der Sieg für den Sportclub enorm wichtig, um gleich wieder Fahrt in Richtung Aufstieg aufzunehmen. An der Ausgangssituation hat sich aber wenig geändert. Rückstand und Vorsprung auf Platz eins und drei betragen weiterhin jeweils vier Punkte. In der nächsten Woche ist die 1. Mannschaft beim SV RW Merl II zu Gast.

Es spielten: Krüper - Herber (Müskens), Schüller (C), Kaemmer, Fischer - Schneider, Kuhn, Kay, Born (Pötzsch), Bokhabza (Fassbender) - Heindrichs

(Timo Schüller)