TuRa Oberdrees - SC Volmershoven-Heidgen 2:0 (0:0)

Trotz einer couragierten Leistung unterlagen die Grün-Weißen bei der TuRa Oberdrees mit 0:2 (0:0). Der Bezirksligaabsteiger ging erst in der 65. Spielminute in Führung, die aufgrund der besseren Chancen auch verdient war. Der SC V-H wehrte sich tapfer gegen die erste Saisonniederlage, konnte sie nach dem 0:2 aber nicht mehr verhindern.

Auch im vierten Spiel musste Zimmermann seine Startelf umkrempeln. Neben den seit dem 1. Spieltag verletzten Ausfällen Borgardt und Krüper und Urlauber Pötzsch meldeten sich nun auch Brandhoff und Malte Kuhn nicht einsatzfähig. Feil und Kay rückten in die Startelf. Interessant war die Altersstruktur auf dem Platz. Mit Ausnahme von Fischer war jeder Oberdreeser älter als jeder Volmershoven-Heidgener.

Beide Mannschaften agierten in offensiven Formationen und ließen den jeweils spielstarken Gegner im Mittelfeld nur wenig Raum. Dadurch entwickelten sich zwar nicht besonders viele feine Kombinationen, aber insbesondere die Gästefans konnten damit gut leben.

Die besseren Chancen im ersten Spielabschnitt hatte freilich der favorisierte Gastgeber. Zweimal konnte der SC V-H erst auf der Torlinie klären. Hinzu kam ein knapp neben das Tor streichender Ball aus dem Strafraum. Die Grün-Weißen ihrerseits hatten keine Großchance zu verzeichnen. Einige Distanzschüsse verfehlten ihr Ziel deutlich. Hinzu kam, dass zwei vielversprechende Konter nicht zu Ende gespielt wurden.

Somit stand es zur Halbzeit torlos - 0:0.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts erhöhten die Oberdreeser den Druck. Doch der Sportclub verteidigte weiterhin geschickt und ließ bis auf eine Schrecksekunde direkt nach Wiederanpfiff nur wenige Chancen zu.

Gerade als sich der SC V-H mehr und mehr befreite, bekamen die Oberdreeser vom ansonsten sehr umsichtigen Schiedsrichtergespann einen Eckball zugesprochen, obwohl ein Oberdreeser zu letzt am Ball war. Die Ecke wurde mit dem Kopf verlängert und am zweiten Pfosten stand Fiedler frei und schob zum 1:0 ein. Nur wenige Minuten später erhöhte der Bezirksligaabsteiger durch Lamm erneut nach einer Ecke auf 2:0.

In der Schlussviertelstunde probierten die Gäste noch einmal alles, aber die sehr gut organisierte Defensive der TuRa hielt stand.

Somit fuhren die Oberdreeser einen letztlich verdienten 2:0-Sieg ein. Dennoch zeigte der SC V-H eine ordentliche Leistung, auch wenn es nicht zu einem Punktgewinn reichte. Am kommenden Sonntag ist die 1. Mannschaft erneut auswärts auf Tour. Sie spielt beim SV Wormersdorf. Anstoß ist um 15 Uhr.

Es spielten: Von Vegesack, Becker, Fischer, Schüller (C), Wegner, Marius Kuhn, Schneider, Kay, Alibajro (Hasper), Feil (Kretzschmann), Bokhabza

(Timo Schüller)