SC Volmershoven-Heidgen - RW Lessenich 0:4 (0:1)

Knapp 150 Zuschauer unterstützten die Grün-Weißen im ersten Pflichtspiel 2017 gegen RW Lessenich. Aber der SC V-H fand nie richtig in die Partie und unterlag letztlich mit 0:4 (0:1).

Trainer Ralf Zimmermann musste nach der mehrwöchigen Vorbereitung lediglich auf Borgardt und Fischer verzichten. Bei herrlichem Frühlingswetter waren es aber die Lessenicher, die besser in die Partie fanden und mit der ersten Chance beinahe in Führung gegangen wären.

Auch anschließend waren die Gäste die gefährlichere Mannschaft und trafen zweimal Aluminium. Die beste Chance in dieser Phase für den SC V-H war ein Nachschuss im Anschluss an eine Standardsituation, der jedoch knapp über das Tor ging.

In der 36. Spielminute brachte Üsümüs die Lessenicher schließlich in Führung. Unmittelbar vor dem Pausentee hätte der Sportclub dann ausgleichen müssen, vergab die 100-prozentige Chance aber.

Nach dem Seitenwechsel führte der erste Ballverlust der Gastgeber zum 0:2 durch Weitensteiner. Lessenich schaltete schneller um und verpasste dem Sportclub den nächsten Dämpfer.

Danach begann die beste Phase der Grün-Weißen. Und tatsächlich zappelte der Ball wenig später im Netz zum vermeintlichen 1:2. Aber nach Rücksprache mit dem Linienrichter entschied der Schiedsrichter auf Abseits.

Als Bögelein wenig später für die Rot-Weißen auf 3:0 erhöhte, war die Partie entschieden. In der Nachspielzeit schoss Bögelein sogar noch das 4:0 und sorgte für Ernüchterung im grün-weißen Lager.

In der kommenden Woche müssen sich die Grün-Weißen wieder aufraffen und beim VfL Meckenheim eine bessere Leistung zeigen.

Es spielten: Krüper, Pötzsch (Schneider), Becker, Brandhoff, Schüller (C), Wegner (Kretzschmann) (Schallenberg), Malte Kuhn, Kay, Marius Kuhn, Alibajro, Bokhabza

(Timo Schüller)