SC Volmershoven-Heidgen - SC Altendorf-Ersdorf 5:2 (2:0)

Die 1. Mannschaft feierte gegen den SC Altendorf-Ersdorf in einer fairen Partie einen verdienten 5:2 (2:0)-Heimsieg. Dabei traten die Grün-Weißen über 70 Minuten sehr dominant auf und führten bereits mit 4:0. In der Schlussphase ließen beim SC V-H etwas die Kräfte nach, sodass die ersatzgeschwächten Gäste Ergebniskosmetik betreiben konnten. 

7548869

Trainer Ralf Zimmermann schickte die gleiche Elf wie beim Vorwochen-Sieg in Niederbachem auf den Kunstrasen. Beide Mannschaften waren auf einen ruhigen Spielaufbau bedacht und ließen den Gegner jeweils ein wenig kommen. Während sich die Gäste bis in die eigene Hälfte zurückzogen, standen die Volmershoven-Heidgener defensiv etwas höher.

Mit zunehmender Spieldauer trat der SC V-H dominanter auf und ließ den Ball geduldig durch die eigenen Reihen laufen. Zum Führungstreffer musste aber eine Einzelaktion herhalten: Marius Kuhn eroberte den Ball, spielte seinen Gegenspieler aus und verwandelte mit einem platzierten Linksschuss den Ball im Netz - das 1:0 in der 26. Spielminute. 

7548859

Kurz vor der Halbzeitpause fiel das schönste Tor des Nachmittags. Kay flankte auf Alibajro, der den Ball mit rechts aus der Luft pflückte und mit links volley zum 2:0 verwandelte. Unmittelbar nach dem Treffer musste Alibajro verletzungsbedingt ausgewechselt werden. 

Nach dem Seitenwechsel verteidigten die Gäste etwas höher und versuchten den Druck zu erhöhen. Die Volmershoven-Heidgener behielten aber die Ruhe, und Kay erzielte in der 50. Spielminute nach Pass von Malte Kuhn mit einem schönen Distanzschuss das 3:0. Wegner entschied schließlich in der 74. Minute mit dem 4:0 die Partie endgültig. Der starke Marius Kuhn hatte mustergültig vorbereitet.

7548876

In der Schlussphase kamen die Altendorf-Ersdorfer dann durch zwei Treffer durch Eckweiler und Curci auf 4:2 heran. Schallenberg beseitigte in der letzten Spielminute dann aber die aufkeimende Hoffnung bei den Gästen. Malte Kuhn hatte nach einer Balleroberung durch Becker erneut vorbereitet.

Durch den Heimsieg verteidigte der SC V-H den vierten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag sind die Zimmermänner beim SW Merzbach zu Gast, der noch mitten im Abstiegskampf steckt. Anstoß ist um 15 Uhr.

Es spielten: Krüper, Fischer, Becker, Pötzsch, Schüller (C), Malte Kuhn (Feil), Marius Kuhn, Kay, Kaemmer, Alibajro (Wegner), Bokhabza (Schallenberg)

(Bericht: Timo Schüller, Fotos: Dieter Kaemmer)