2. Niederlage in Folge!

Die 2. Mannschaft hatte nach der bitteren, aber auch selbst verschuldeten Niederlage letzte Woche nun die 2. vom TV Rheindorf zu Besuch, die in der Tabelle weiter unten stand. Dies aber nur durch einige unglücklichen Entscheidungen und fehlenden Spielen. Sie durften also nicht unterschätzt werden.

Schon von Beginn an zeigten die Gäste, dass sie gewinnen wollten und legten richtig los. Sie kamen zu einigen guten Chancen, die aber erst mal ungenutzt blieben, darunter auch schon 1 bis 2 100%ige.
Nach einer Viertelstunde gingen sie dann verdient, wenn auch etwas Glücklich in Führung. Nach einem Schuss aus 16m kann Uwe Schütze, mit einer Klasse Tat, den Ball nur noch gegen die Latte lenken. Von da aus springt der Ball aber unglückliche gegen den Rücken von Uwe und von da ins Tor.
Wir versuchten daraufhin schnell wieder auszugleichen und bekamen kurz darauf eine Ecke zugesprochen, die aber eigentlich keine war, doch nach Protesten der Gäste und unser Bestätigung, dass es keine Ecke war, blieb der Schiedsrichter weiter bei seiner Entscheidung. Die Ecke wurde von Lars Rubert klasse hereingebracht und brachte auch noch fast den unverdienten Ausgleich, doch Max Ruff köpft aus dem Rückraum nur knapp über die Latte.
Danach machten die Rheindorf aber direkt wieder klar, wer hier das Spiel machte und machten nach einer Ecke, durch einen klasse Kopfball, der über den rechten Innenpfosten seinen Weg ins Tor fand auch noch das 2:0.
Nach einigen weiteren Chancen der Gästen versuchten wir es noch mal , vorbei wir es schafften Lars Rubert im Rücken der Abwehr klasse freizuspielen, doch sein Schuss aus 16m ging knapp über die Latte, das hätte der Anschluss noch vor der Pause sein können. Direkt im Gegenzug wurde es dann noch bitterer, ein Schuss aus 20m schlug gegen den linken Innenpfosten und von dort ins Tor. Kurz darauf war Pause.
Zur 2. Halbzeit konnte man nur alles besser machen und man wechselte direkt 2mal. Ralf Kowalski kam ins Zentrale Mittelfeld und Alex Herber feierte sein Comeback nach langer Verletzung im Sturm.
Es waren gerade mal 5min gespielt, da bringt Marco Bongartz von der rechten Seite eine Klasse Flanke rein, die über einen kurzen Umweg bei Marco Hilger landet, der dem Torwart aus kurzer Distanz keine Chance lässt – Nur noch 3:1.
Die kurz aufbekommende Hoffnung wurde aber innerhalb 2min wieder zerschlagen, da wir uns 2mal eiskalt ausspielen liesen, dabei haben wir immer im Vorwärtsgang den Ball verloren. Mit einem Rückstand von 5:1 sah es nun sehr schlecht aus, aber es war weiter spielen angesagt.
Nach 10min hatte man sich dann wieder erholt von dem Schlag und so wurde Alex Herber klasse geschickt. Er zieht in den Strafraum ein und wird dort allerdings von 2 Abwehr Spieler in die Zange genommen und zu Fall gebracht. Der gute Schiedsrichter entschied richtiger weise auf Elfmeter, den Lars Rubert sicher verwandelte, sodass selbst der Torwart, der die Ecke ahnte, keine Chance hatte an den Ball zu kommen. Die Gegner hatten sich jetzt mehr aufs Konter beschränkt, doch waren er meist zu verspielt oder wurden von Uwe, der Klasse mitspielte, gestoppt.
Nach einem Foulspiel auf, der linken Außenbahn, gab es Freistoß für uns den Lars Rubert ausführte. Der Ball landet bei Nezhdet, der irgendwie den Ball weiter zum Goldrichtig stehendem Ralf Kowalski spielt, der locker abschließt.
Auch wenn man immer noch deutlich hinten lag, wurde es jetzt noch mal spannender, doch die Gegner standen immer besser hinten drin und ließen nichts mehr Großartiges zu. Sie machten selber immer noch gute Aktionen nach vorne, doch es blieb bei der 3:5 Niederlage für uns, wobei wir uns einem deutlich Stärkerem und dazu noch richtig fairem Gegner geschlagen geben musste.
Das nächste Spiel ist gegen den FV Duisdorf, die nach ihrer Sperre wieder spielberechtigt ist und sein erstes Spiel danach gegen die Spfr. Ippendorf III mit 5:0 verloren. Doch in der Kreisklasse ist alles möglich, unterschätzen darf man keinen. Zu hoffen bleibt nur, dass es ein ruhiges und faires Spiel wird.

Startelf:

Marco Bongartz, Mario Bongartz, Andy Gutjahr, Marco Hilger, Nezhdet Hamza, Stephan Manthei, Lars Rubert, Max Ruff, Damian Schneider, Uwe Schütze, Moritz Wasmuth

Bank:

Thomas Baumann, Alex Herber, Ralf Kowalski

(Moritz Wasmuth)